Erster Eindruck von Kanada

Unser B&B von außen. Alles recht vorstädtisch hier.
Mit dem Skytrain nach Downtown. Die Ticketpreise sind echt moderat und die Ticketautomaten leicht verständlich ohne tausender verschiedener Auswahlen. Es gibt nur Einzeltickets für 1, 2 oder 3 Zonen und Tagestickets, die für alle Zonen gelten.
Ankunft in der Innenstadt. Jessi brauchte eine neue Kraxe. Nach 5 verschieden Outdoor-Geschäften und gefüllten 5 Stunden hatte sie sich doch endlich entschieden. Es wurde dann doch die aus dem ersten Geschäft mit dem netten Berater aus Münster. Er hatte mit work and travel in Kanada angefangen und sich dann entschieden hier zu bleiben. Er gab uns sehr wertvolle Tipps für Unternehmungen in Vancouver. Die alte Kraxe wurde dann gleich noch in einem Outdoor-secound-hand verkauft.
Die LKWs sehen sehr US-amerikanisch aus.

Ausbeute an diesem Tag: Bärenspray, eine Regenhülle für meine Kraxe und eine neue passende Kraxe für Jessi.

Zum Abschluss noch ein sehr spätes Abendessen beim Koreaner – diesmal ein anderer. Die Öffnungszeiten sind hier sehr kundenfreundlich.

3 Gedanken zu “Erster Eindruck von Kanada

Schreibe eine Antwort zu Gábor Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s